Mittwoch, 5. Oktober 2016

Kürbis Risotto

Hallo Ihr Lieben,

bei wem das schmuddelige Herbstwetter noch nicht angekommen ist, der merkt den Herbst spätestens in der Gemüseabteilung im Supermarkt. Überall stehen sie, die Kürbisse, bei uns im Markt gibt es dieses Jahr viel mehr Varianten als in den letzten Jahren. Das finde ich natürlich super :-)

Da ich damit aber gar nicht gerechnet hatte, habe ich mir zu Hause vorgenommen für ein ganz einfaches Hokkaido Rezept einzukaufen und habe mich für dieses Kürbisrisotto entschieden.



 Ihr braucht: 

450g Hokkaido in halbierte Würfel geschnitten
375g Risotto Reis
400ml Weißwein
800ml Gemüsebrühe
Parmesan am Stück
Pfeffer, Salz
3EL Creme Fraiche
3EL Olivenöl
3EL Butter
3 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
1 große Schalotte, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gewürfelt
Kresse zum Garnieren



Öl und Butter in einem großen Topf zerlassen. Schalotten und Knoblauch darin andünsten und danach den Kürbis hinzugeben und 2 Minuten mit dünsten.
Nun den Reis hinzufügen und mit etwas Wein ablöschen. Immer wenn das Risotto zu trocken wird etwas Brühe und Wein nachgießen. Wichtig ist, dass ihr kontinuierlich rührt, sodass das Risotto nicht anbrennen kann. Parmesan reiben – ich nehme hier immer richtig viel, aber macht das ganz nach Belieben, und unter das Risotto rühren. Wenn der Reis durch ist (da dauert um die 20 Minuten), die Crème Fraîche und die Frühlingszwiebeln unterheben.
Das Risotto jetzt noch mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit Kresse garniert servieren.





Jill

Kommentare:

  1. ohhh das sieht aber seeehr lecker aus! Ich freue mich dass endlich Herbst und damit Kürbiszeit angebrochen ist - damit kann man so leckere Sachen zaubern! Habe mir das Rezept direkt notiert :)

    Viele Grüße, Lisa
    https://nordlicht-fotographie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Ich hoffe schmeckt dir :)
      Liebe Grüße
      Jill

      Löschen

♥♥♥ Vielen Dank für deinen Kommentar ♥♥♥

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar, nur bitte bleibt lieb und höflich!