Dienstag, 19. Januar 2016

One Pot Pasta Tomate Rucola - einfach, schnell und verdammt lecker!

Hallo Ihr Lieben,

wenn es mal wieder schnell gehen muss greift man oft auf Pizza oder Fertignudelgerichte zurück. Immer wenn es mir so geht, ärgere ich mich hinterher und denke: Mensch, du hättest doch jetzt eben selbst ein bisschen Gemüse für eine leckere Sauce schnibbeln können, anstatt diesem ollen Tütenzeug. Ja keine Frage, das Tütenzeug schmeckt manchmal ja ganz gut aber ich fühle mich danach immer irgendwie schlecht. 

Auf Pinterest habe ich diese tollen One Pot Pasta Gerichte gesehen. Es scheint, als könnte man dafür alles was man mag in den Topf werfen. Ein bisschen befremdlich ist es ja schon, die Nudeln mit allem drum und dran zu kochen und so richtig vorstellen, dass das schmeckt, konnte ich mir auch nicht. Aber wie sagt man so schön? Probieren geht über studieren – und ich muss sagen, ich war echt begeistert! Hier kommt also meine allererste (und definitiv nicht die letzte) One Pot Pasta!


 Ihr benötigt: 

750ml Wasser
300g Nudeln
100g Kräuterschmelzkäse
200g Cocktailtomaten
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Rucola 
Parmesan
Oregano 
Salz, Pfeffer



Alle Zutaten in einen Topf geben und etwas Salzen. Nun kommt der Topf auf den Herd und  ihr kocht alles so lange bis die Nudeln al dente sind. Die Sauce sollte dann auch schön sämig sein.

Nun nur noch nach eurem Geschmack mit Salz, Pfeffer und vielleicht etwas Chili nachwürzen und servieren. 

Übrigens: Ich habe Bavette Nudeln verwendet, da diese breiter als Spaghetti sind und die Sauce besser dran haftet. Ihr könnt natürlich alle Sorten ausprobieren. Den Rucola kann man auch prima durch Spinat ersetzen.

Lasst es euch schmecken,

Jill

Kommentare:

  1. Das schaut wirklich gut aus! Hab grad Hunger bekommen :D
    Liebe Grüße
    Kathi von www.everyonestarling.com

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht klasse aus. Jetzt habe ich Hunger :D

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  3. Das ist der Wahnsinn, denn ich war gestern bei meiner Freundin und sie hat genau diese Pasta gekocht! Aber da sie alles immer über den Daumen gepeilt ohne Mengenangaben zubereitet, konnte sie mir nicht so recht sagen, wie sie es gemacht hat. Umso genialer, dass du jetzt genau dieses Rezept postest! *-*
    Liebste Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen

♥♥♥ Vielen Dank für deinen Kommentar ♥♥♥

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar, nur bitte bleibt lieb und höflich!