Freitag, 22. März 2013

Nochmal ein bisschen was aus Chester

Die letzten 2 Wochen war es sehr ruhig um mich aber ich brauchte einfach ein paar Tage, um mich in Wales einzuleben. Mit der Sprache klappt es schon wunderbar genauso wie mit dem Autofahren.

Die erste Woche war ich in Llangollen. Dort habe ich einige Stunden in einer Sprachschule verbracht und Mittwoch hatten wir einen Tag frei, da waren wir in Chester. Viele von euch kennen die Stadt bestimmt noch aus dem Englischbuch Englisch G2000 was man in NRW auf dem Gymnasium benutzt hat (damals...). Die Stadt ist wirklich sehr schön, sie hat eine eigene Stadtmauer sowie die älteste und kleinste Pferderennbahn Großbritanniens.

Als wir dort waren war das Wetter leider typisch englisch, von daher sehen die Bilder leider etwas trostlos aus, aber ich habe mal ein bisschen mit Lightroom herumgespielt.


Die Pferderennbahn in Chester

Eine Uhr auf der Stadtmauer. Queen Victoria hat sie der Stadt geschenkt.

Einige Wappen an einem Stadthaus

Chester von der Stadtmauer (ich stand direkt unter der Uhr)

Ein Straßenkünstler hat diese Hunde aus Sand gemacht


Da waren wir mit unserer Lehrerin zum Abschied in einem französischen Restaurant
Bis die Tage (jetzt kommt auch wieder öfter was)


xxx
Jill

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥♥ Vielen Dank für deinen Kommentar ♥♥♥

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar, nur bitte bleibt lieb und höflich!