Donnerstag, 28. März 2013

London calling

Ich weiß ich habe noch einige Bilder in der Warteschleife für die nächsten Posts, aber an diesem Wochenende heißt es erstmal ganz spontan:


...gestern gebucht und morgen geht's schon los!

xxx
Jill

Dienstag, 26. März 2013

Woche 4 // Frühlingsgrüße aus Wales

Es ist Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht. Jetzt bin ich schon die vierte Woche hier in Wales und fühle mich schon wie zu Hause. Man merkt einfach gar nicht, dass die Tage vergehen, denn kurz nach dem Aufstehen kommt auch schon wieder der Abend. Die Zeit dazwischen vergeht wie im Flug.

Auf der einen Seite ja schön, je schneller die Zeit vergeht, desto schneller sehe ich meine Lieben wieder. Andererseits habe ich mir soviel vorgenommen, dass ich auch schon alle Wochenenden verplant habe! Meine Chefin schenkt mir leider keine freien Tage, wenn mein Freund mich besuchen kommt. Dafür muss ich an vier Samstagen ran, aber das ist es mir definitiv wert. Für gewisse Menschen bin ich immer bereit einige Zeit zu opfern. Und gemeinsam macht es auch viel mehr Spaß Orte zu erkunden. Ich freu mich schon wahnsinnig drauf, wenn er mich besuchen kommt.

Auf meinem Plan stehen noch
  • eine Autotour durch die Berge (Snowdonia Nationalpark),
  • Liverpool,
  • Cheshire Oaks Designeroutlet,
  • Kinobesuche,
  • Cardiff und
  • einige Schlösser und Burgen im Umland.
Ich hoffe, dass die Schneeberge bis zum Wochenende abgetaut sind. So langsam sieht es aber besser aus und es fällt nicht mehr soviel Schnee hier in Wales. Bei mir war zum Glück ohnehin nichts, aber im Nachbarort fing es schon an und deswegen bin ich letztes Wochenende nicht weit gekommen.

Also 'fingers crossed' wie die Briten so schön sagen!

Da ist meine heiß geliebte neue Topshop Mütze!
Die ungeschminkte Wahrheit :)
Viele Grüße aus meinem ganz persönlichen Winterurlaub!

xxx
Jill

Montag, 25. März 2013

Shopping #1

Ich möchte euch mal ein bisschen neidisch machen, denn ich bin innerhalb von nur 10 Minuten zu Fuß bei Topshop, River Island und Republic. Leider - oder zum Glück - muss ich bis 17Uhr arbeiten und die Geschäfte machen um 17:30 zu, daher blieb mir noch nicht allzu viel Zeit zum Shoppen, aber ein paar Sachen sind natürlich doch schon in meine Einkaufstasche gewandert.

Einen TKmaxx habe ich auch hier hier im Ort und der hat sogar bis 20Uhr geöffnet. Also perfekt für mich gemacht :)




Die Klamotten sind alle von TKmaxx und das Armband ist von New Look. Die Yankee Candles sind der Renner überhaupt hier auf der Insel. Die sind schweineteuer aber man sieht sie überall. Sie riechen auch wirklich gut und ich konnte meine auch reduziert ergattern. Ich denke aber, dass ich sie mir für zu Hause aufheben werde.

Eigentlich wollte ich am Wochenende hier in der Nähe in so ein Designer Outlet fahren, aber das Wetter hat es einfach nicht zugelassen. Hier ist wirklich das absolute Chaos ausgebrochen. Tausende Haushalte hatten über 12 Stunden keinen Strom und kein Wasser, Menschen sind erfroren und es gab jede Menge Unfälle.

Ich war natürlich auch noch so waghalsig und bin in das Unwetter reingefahren...


Aber die Briten kennen auch keine Winterreifen... Meinem Twingo hat das Wetter gar keine Schwierigkeiten bereitet ;)

xxx
Jill

Freitag, 22. März 2013

Nochmal ein bisschen was aus Chester

Die letzten 2 Wochen war es sehr ruhig um mich aber ich brauchte einfach ein paar Tage, um mich in Wales einzuleben. Mit der Sprache klappt es schon wunderbar genauso wie mit dem Autofahren.

Die erste Woche war ich in Llangollen. Dort habe ich einige Stunden in einer Sprachschule verbracht und Mittwoch hatten wir einen Tag frei, da waren wir in Chester. Viele von euch kennen die Stadt bestimmt noch aus dem Englischbuch Englisch G2000 was man in NRW auf dem Gymnasium benutzt hat (damals...). Die Stadt ist wirklich sehr schön, sie hat eine eigene Stadtmauer sowie die älteste und kleinste Pferderennbahn Großbritanniens.

Als wir dort waren war das Wetter leider typisch englisch, von daher sehen die Bilder leider etwas trostlos aus, aber ich habe mal ein bisschen mit Lightroom herumgespielt.


Die Pferderennbahn in Chester

Eine Uhr auf der Stadtmauer. Queen Victoria hat sie der Stadt geschenkt.

Einige Wappen an einem Stadthaus

Chester von der Stadtmauer (ich stand direkt unter der Uhr)

Ein Straßenkünstler hat diese Hunde aus Sand gemacht


Da waren wir mit unserer Lehrerin zum Abschied in einem französischen Restaurant
Bis die Tage (jetzt kommt auch wieder öfter was)


xxx
Jill

Samstag, 9. März 2013

Die ersten paar Tage in ein Bildern

Die erste Woche war recht entspannt. Meine erste Gastfamilie war super nett und hilfsbereit. Es hat sich sogar herausgestellt, dass mein Gastdaddy Vorfahren hatte, die bei mir in Deutschland für die örtliche Brauerei LKW gefahren sind. Die Welt ist echt klein, oder? (Hab ihm dann noch schnell Bier von dieser Brauerei besorgt, der hat sich gefreut...)

Bis auf Chester haben wir gar nicht viel gesehen, da der Sprachkurs einen ganzen Teil unserer Freizeit eingenommen hat. Dafür waren wir aber abends immer in verschiedenen Pubs unterwegs und haben uns auch mit einigen Franzosen angefreundet, die auch Praktika in Wales absolvieren werden. Richtig cool!

Die Küste von England (Fähre Calais - Dover)

Der Hafen von Dover, seit dem fahre ich auf der falschen Straßenseite ;)

Die Kreidefelsen
Die zweitmeist fotografierte Uhr in England (neben dem Big Ben). Ich glaube sie war ein Geschenk von Queen Victoria an die Stadt Chester.

& das musste einfach sein :)
Ich wohne jetzt übrigens im Nordwesten von Wales. Man ist mit Auto und Fähre innerhalb von 3 Stunden in Dublin und ich hab sogar Meerblick aus dem Flurfenster. Das ist echt wie Urlaub, aber am Montag geht ja die Arbeit los.

xxx
Jill

Donnerstag, 7. März 2013

Chester

Gestern hatten wir einen Sprachschulfreien Tag. Die Zeit haben wir genutzt, um uns Chester anzusehen. Chester ist eine wirklich beeindruckende Stadt, sie wurde stark von den Römern beeinflusst und man kann auf einer Mauer um die ganze Stadt laufen. 

Die Innenstadt besteht größtenteils aus Fachwerkhäusern und das besondere ist, dass die Geschäfte auf zwei Ebenen angeordnet sind. Das heißt man kann unten auf der Straße in Geschäfte gehen, oder zwischen den Geschäften, Treppen hochgehen und die Stadt auf der "2. Etage" begehen. 

Außerdem habe ich mir endlich einen Parker gekauft! Das war wirklich Liebe auf den ersten Blick!

Leider ist mein Laptop noch nicht ans Wifi angeschlossen, sodass ich nur ein paar Handy Bilder posten kann. 









xxx
Jill

Dienstag, 5. März 2013

Welcome to Wales!


Nos da!
(Das heißt guten Abend auf Walisisch)

Ich bin gut angekommen. Das Autofahren auf der Insel ist halb so wild, muss ich sagen, ich habe es mir wesentlich schlimmer vorgestellt.
Gestern und heute war ich ich der Sprachschule und morgen haben wir unseren ersten freien Tag. Wir werden mal nach Chester aufbrechen und uns die Stadt ein wenig ansehen. Dann werde ich auch das erste Mal dazu kommen Fotos zu machen! 
Jetzt geht's erstmal in den Pub, ich hoffe sie übertragen Dortmund gegen Donetsk. Ich bin ja ein kleiner Fußballfan ;)

Ich wünsche euch einen schönen Abend! Ihr werdet von mir hören!