Montag, 21. Januar 2013

Tag der Jogginghose

Meine Jogginghose ist immer das erste, was ich anziehe wenn ich nach Hause komme. Auch jetzt bin ich ganz schön froh meine kneifende Jeans gegen meine Jogger eingetauscht zu haben.

Irgendwie ist heute ein Supermontag, Tag der Jogginghose und 5 Stunden früher Schulschluss (gut, dafür auch 3 Klausuren diese Woche), aber Hauptsache jetzt kann ich mich mal nen Stündchen zur Ruhe legen und mal nach ein paar Gammelklamotten schauen :)

Joggingstyle



x

Dienstag, 15. Januar 2013

What's in my bag?

Juhu, heute mache ich das erste mal eine Taschenvorstellung.

Ich lese diese Posts in dem ihr eure Taschen entleert und zeigt, was so drin ist super gerne und jetzt wollte ich selbst auch endlich mal so einen Post veröffentlichen!



Meine neuste Handtasche habe ich kurz vor Weihnachten bei Kleiderkreisel erstanden. Eigentlich war ich nie ein GG&L Fan aber diese Tasche hatte es mir angetan. Zugegeben, mittlerweile finde ich sehr viele Taschen dieser Marke sehr schön, die Anschaffung würde meinen Geldbeutel aber ganz schön strapazieren ;)



1. Mein Handy habe ich immer dabei. Ich benutze es zum, SMSen und WhatsAppen, zum Instagramen und natürlich Organisieren von Terminen. Ab und an wird auch mal gespielt, um sich die Zeit zu vertreiben.

2. Meine Notfalltasche. Hier steckt alles wichtige drin, von Mascara bis Kopfschmerztabletten ist alles vertreten. Ich brauche dieses Täschchen am nötigsten, wenn ich es vergessen habe.

3. Auch die Taschentücher sind ein überlebenswichtiges Utensil. Ich finde nichts schlimmer, als eine triefende Nase, die ich mir nicht putzen kann!

4. Mein Notizbüchlein mit dem Eiffelturm drauf. Hier schreibe ich alles rein, was ich nicht vergessen darf. Klar, dafür gibts auch das Handy, aber auf Papier schreiben ist doch viel schöner! Außerdem weckt der Eiffelturm viele tolle Urlaubserinnerungen.

5. Das Armani Diamonds in Handtaschengröße gab es irgendwann im letzten Jahr bei Douglas. Ich liebe den Geruch und deswegen musste ich es einfach haben. Jetzt ist es mein ständiger Wegbegleiter.

6. Desinfektionsmittel für die Hände. Ich möchte es nicht allzu weit ausführen, aber es ist ein Muss (!) bei unseren Schultoiletten.

7. Mein uraltes Portemonnaie. Ich glaube ich habe es zum 16. Geburtstag bekommen (mittlerweile bin ich 21). So richtig trennen konnte ich mich bisher nicht, obwohl ich schon auf der Suche nach einem neuen bin. Mal schauen, wann mir ein Neues ins Auge springt. Ich denke ich werde mich in Wales mal nach einem neuen auf die Suche begeben.

Ich werde mich jetzt mal wieder ans Lernen begeben. Ich hasse es für Mathe zu lernen! 
Aber morgen ist der Spuk vorbei!!!


x

Freitag, 11. Januar 2013

Ich bin eine Pinnerin

Und zwar eine ganz verrückte. Ich liebe Pinterest und habe auf jedem portablen Gerät das ich besitze die App installiert. Einmal angefangen Pins durchzuschauen und ich bin verloren.

Ich pinne jede Menge DIY Ideen und schaue mir gerne Modefotos an. Manchmal blättere ich Stunden lang durch die einzelnen Kataloge und von daher haben sich schon jede Menge Pins in meinen Boards angesammelt. 

Am meisten mag ich die Kategorien DIY und Dekorationen, daran kann ich mich nie satt sehen. Immer wieder nehme ich mir vor diese tollen Ideen nachzumachen, aber wenn man mal in mein Board "DIYs I did" hineinschaut sieht es wirklich mau aus. 

Für Wales würde ich mir gerne Pantoffeln aus Zpagettis häkeln. Zpagettis mag ich, weil man so schnell Fortschritte sieht und es schafft schöne Dinge in kürzester Zeit zu häkeln.

Meine Boards im Überblick
(Ein klick auf die Bilder genügt ;) 

(Oh ich weiß nicht warum die Bilder so verschoben sind...)



Wenn ihr auch Boards habt, dann schreibt doch euren Link einfach in den Kommentar, dann schaue ich mal vorbei!

x

Donnerstag, 10. Januar 2013

Bald bin ich in Wales...

Es dauert nicht mehr lange bis ich für 3 Monate nach Wales gehe. 

Ich habe euch in diesem Post schon einmal etwas über meine Ausbildung erzählt. Ich mache eine Ausbildung zur Industriekauffrau EU, was einen 3 monatigen Auslandsaufenthalt beinhaltet. 

Ich konnte mir zwar nicht aussuchen wo ich lande, aber mit Wales bin ich sehr zufrieden. Allerdings ist es kein Land, das mich jemals sonderlich gereizt hat. Aber ich bin sehr gespannt was mich dort erwartet, denn ich weiß noch nicht allzu viel über Wales und seine Kultur.

Was denkt man über Wales? Mir fallen sofort jede Menge Schafe ein. Ein Vorurteil? Das werde ich bald sehen. 
Wenn ich an Großbritannien denke muss ich auch immer an die tollen Pubs dort denken. Die sind richtig urig und gemütlich und es gibt einen Haufen Leute die sich dort einfach zum Musikmachen treffen.  


via
Während meines Aufenthalts werde ich sicherlich auch einige Pubs von innen sehen, aber hauptsächlich bin ich natürlich dort um ein Praktikum zu machen. Aber was das genau sein wird, erfahre ich erst auf der Insel, wenn meine Klassenkameraden und ich endlich dort sind. Das wird noch ganz schön aufregend!

In den ersten beiden Wochen bekommen wir dann Sprachunterricht und Unterstützung bei den Bewerbungen und die folgenden Wochen geht es ans Arbeiten. Ich bin schon gespannt auf die Sitten dort. Wird wirklich jede Stunde Tee getrunken? Wie werden meine Kollegen am Casual Friday herumlaufen? Was genau wird meine Aufgabe sein? Und in was für einem Betrieb lande ich überhaupt?

Also ihr seht, es wird ein kleines bisschen eine Fahrt ins Ungewisse, und ich habe auch schon gehört, dass das Ganze manchmal etwas unorganisiert von Statten geht. Aber bis jetzt hat es allen gefallen und ich denke mir wird es dort auch gefallen.

Dennoch habe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zu kämpfen, denn es gibt ein paar Menschen, die ich sehr doll vermissen werde!

x

Dienstag, 8. Januar 2013

Polka Dots!

Ich finde weiße Pünktchen auf rotem Hintergrund sind was richtig Tolles. Sachen mit diesem Muster sind so schön zeitlos und lebendig und wirken immer fröhlich.

Ich war übrigens auch richtig fröhlich, als meine neuen Schuhe aus dem Zalando Sale endlich ankamen.

Sind die nicht süß? 


via


Da sind meine
Ich war schon ganz schön lange hinter Keds her. Finde die Schuhe einfach total süß und bequem. 

Allerdings werden die beiden Süßen die nächsten zwei Monate im Schrank verschwinden, damit sie für meinen Wales Aufenthalt noch genau so süß aussehen wie jetzt :)

Ok, jetzt habe ich aber genug rumgesülzt wegen der Schuhe. Und ich habe auch oft genug das Wort 'süß' benutzt!

Bis ich nach Wales gehe muss ich übrigens nur noch 54 Mal schlafen. Die Zeit rennt wirklich, aber ich freue mich sehr darauf!

Ich werde gleich noch einen Post vorbereiten, warum ich überhaupt bald in Wales bin!


x

Donnerstag, 3. Januar 2013

[DIY] Marmeladenglasmomente - ein tolles Geschenk

Gemeinsam mit dem Freund oder der besten Freundin erlebt man jedes Jahr viele tolle Dinge. 

Einige  Momente verblassen aber mit der Zeit, daher finde ich, ist es eine super Idee diese Momente in einem Marmeladenglas festzuhalten. Man kann es sich ins Regal stellen oder seine Liebsten am Ende des Jahres mit einem gefüllten Glas überraschen. Ich finde das ist ein sehr persönliches Geschenk, womit der Beschenkte sicherlich nicht rechnet.

Meine erste Erinnerung habe ich dieses Jahr schon eingefangen.



x

Mittwoch, 2. Januar 2013

Mehr Farbe

Am Montag geht der Blockunterricht in der Berufsschule wieder los. Ein Haufen Klausuren will geschrieben werden und zu guter Letzt erwartet mich die Zwischenprüfung zur Industriekauffrau am 27. Februar. 
Heute früh war ich schon einkaufen und bei der Bank. Für meinen Wales Aufenthalt muss ich mir eine Kreditkarte beantragen, falls ich mal nicht genug Bargeld mit habe. 

Dann habe ich einen leckeren Tortano gebacken, den ich auf dem Kleiderkreisel Blog entdeckt habe.

Rezept via
Und dann habe ich mich ein Stündchen hingesetzt und meine Ferienhausaufgaben angefangen. Aber meine Motivation ist irgendwo im letzten Jahr hängen geblieben.
Das triste Grau vor dem Fenster ist irgendwie ermüdend, daher muss unbedingt ein bisschen mehr Farbe ins Leben und schöne Sommererinnerungen können da nicht schaden. 

Mitte Dezember habe ich mir einen Kalender zum Selbstgestalten gekauft aber es bisher nicht geschafft ihn zu füllen. Deshalb werde ich mich mal daran begeben :)

Habt ihr noch Tipps zu guten DIYs?

x


Dienstag, 1. Januar 2013

[Tutorial] Feuerwerk fotografieren

Ich hoffe ihr habt schön gefeiert und seid gesund und munter im neuen Jahr angekommen.

Ich wollte euch heute mal eine kleine Anleitung erstellen, wie ihr am besten ein Feuerwerk fotografiert. Leider war meine Kulisse gestern nicht so schön, da ich ein Objektiv mit einer Brennweite von 28-80mm mit hatte und das Feuerwerk viel zu weit weg war. Daher mussten für meine Bilder gestern Wunderkerzen herhalten.


Um Lichter im Dunkeln zu fotografieren benötigt ihr:



  • eine Kamera, die über einen manuellen Modus verfügt (das können heute bereits viele Digitalkameras)
  • ein Stativ oder Körnerkissen
  • Selbstauslöser / Fernauslöser
EXIF ISO 100 | f11 | 3,2s | 67mm

Im Detail:


Um die einzelnen Funken der Wunderkerzen so einzufangen, solltet ihr eine Verschlusszeiten von mehreren Sekunden wählen. Ich bin mit 3,2s sehr gut zurechtgekommen. Hier kann man viel herumprobieren und sollte es auch definitiv tun. Wer eine Bulb Funktion an seiner Kamera hat kann auch diese nutzen. Mit der Bulb Funktion kann man die Blende beliebig lang öffnen. Sobald man den Auslöser drückt öffnet sich die Blende und wenn man den Auslöser loslässt schließt sie sich. So kann man längere Verschlusszeiten erwirken, als die Kameravoreinstellungen es ermöglichen.
Bei langen Verschlusszeiten ist es ratsam mit einem Stativ zu arbeiten, da die Bilder sonst schnell unscharf werden. Wenn möglich solltet ihr die Selbstauslösefunktion oder einen Fernauslöser nutzen, da sich schon der Druck auf den Auslöser auf dem Bild bemerkbar macht.
Als ISO Wert solltet ihr den niedrigsten Wert auswählen, den die Kamera ermöglicht. ISO 100-200 ist optimal, denn nur so könnt ihr ein Bildrauschen minimieren.
Die Brennweite solltet ihr auf die Entfernung zum Objekt abstimmen. Wenn das Feuerwerk weit entfernt ist könnt ihr auch einfach eine Manuelle Fokussierung auf Unendlich einstellen, dann sollten eure Bilder scharf werden.

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen was erklären. Für das Silvesterfeuerwerk kam die Erklärung jetzt leider zu spät aber es gibt ja übers Jahr verteilt immer viele Events bei denen Pyrotechnik zum Einsatz kommt. 
Bei Fragen einfach her damit. 

x